HooXi: „Dänemark, Frankreich und Schweden könnten Top-CS-Teams stellen“

Früher war die schwedische und französische CS-Gaming-Szene unglaublich stark und wurde bei Meisterschaften von nicht weniger als zwei Teams vertreten: NiP, Fnatic, LDLC, Envy und andere. Doch während die Schweden gerade eine kleine Talent Flaute durchmachen, wird die französische Szene immer stärker.

Der Kapitän von G2 Esports – Rasmus HooXi Nielsen – hat in einem Interview für BLAST Premier auf YouTube seine eigene Meinung zur Teamzusammenstellung geäußert.

„Ich denke, dass es für Spieler aus Dänemark, wo die kompetitive Szene noch recht stark ist, vorteilhafter ist, in der gleichen Sprache zu kommunizieren. Aber in einer Situation wie bei G2 und vielen anderen Vereinen ist es gerade die Verfügbarkeit von starken Spielern [aus verschiedenen Regionen], die es möglich macht, das internationale Niveau zu erreichen. Ich verstehe das, und ich glaube, dass es in den meisten Fällen so funktionieren sollte. In Counter-Strike-Ländern mit Kultstatus wie Dänemark, Frankreich und Schweden wäre es jedoch ein Leichtes, erstklassige und wettbewerbsfähige Teams zusammenzustellen.“

HooXi selbst spielt derzeit im Roster von G2 Esports International, wo er bereits mehrere Trophäen bei den Events gewonnen hat.